På dansk   Auf Deutsch
»Folkets kærlighed
min styrke«
Frederik VII 1848-1863



© 2004 Borgerforeningen 




Die Geschichte des Vereins "Borgerforeningens"


Das Restaurant »Borgerforeningen« ist nach dem alten, dänischen Verein »Borgerforeningen« benannt. Der »Borgerforeningen« (dt. »Bürger-Verein«) ist einer der ältesten Vereine Flensburgs. Er wurde am 12. Mai 1835 gegründet und hatte - und hat auch heute noch - zum Zweck, seinen Mitgliedern Gelegenheit zu geselligen Zusammenkünften und angenehmer Unterhaltung zu bieten.

Im Jahre 1844 erwarb der Verein das Anwesen Holm 17 und errichtete im Garten ein Quergebäude für die Zwecke des Vereins.

Schon bald nach der Gründung bildete der »Borgerforeningen« den Sammelpunkt der dänisch-loyalen Bürger der Stadt Flensburg. 1846 und 1847 hatte der Verein König Christian VIII. bei sich zu Gast.

Am 25. Juli 1862 wurde der Idstedt-Löwe, der vom Schleswiger Bildhauer H.W. Bissen geschaffen war, unter Mitwirkung des »Borgerforeningen« in Flensburg enthüllt. Der Löwe steht heute auf dem Søren Kierkegaards Plads in Kopenhagen. Zu den bekanntesten Mitgliedern des Vereins gehörten der Professor Christian Paulsen, der Reichstagsabgeordnete Gustav Johannsen sowie der Flensburger Oberbürgermeister J.C. Møller.

Der »Borgerforeningen« hält an seinen guten alten Traditionen fest, ist aber gleichzeitig offen für neue Ideen und Gedanken - und auch für neue Mitglieder.

 


Schloss Glücksburg, der bevorzugte Aufenthaltsort König Frederiks VII. bei seinen Besuchen im Herzogtum Schleswig von 1857 bis zu seinem Tode 1863.
Das Bild zeigt vermutlich eine Gesellschafts-Bootsfahrt auf dem Schlosssee 1803.
Foto: Dansk Centralbibliotek for Sydslesvig.


Sowohl während der Schleswigschen Kriege wie auch 1864 war der "Borgerforeningen" als Lazarett eingerichtet.


Gemälde im "Borgerforeningen" von der Gräfin Danner und König Frederik VII.


Der "Borgerforeningen" in Kopenhagen 1861 - hier eine Zeichnung vom Fest auf den Wiesen beim Jagdschlösschen "Eremitagen".


Der Idstedlöwe - fotografiert 1862.


Oberbürgermeister J.C. Møller empfängt Bundespräsident Theodor Heuss in Flensburg.


Königin Margrethe II. mit Ministerpräsident Stoltenberg und Gattin im "Borgerforeningen" 1978.


Prinz Joachim von Dänemark im J.C. Møller-Zimmer 1996.